zuhause

EVANTGARDE

 

WILDWUCHS IM MUSIKALISCHEN EINHEITSBREI

 

Und doch: Ohrwurmbefall garantiert!

Irgendwo zwischen psychedelischer Jahrmarktsmusik und frohbösem Liedgut

mit freischwingenden Texten und Melodien von Eva Engelbach aka Die Hofkomponistin

nistet listig ein sich Evantgarde in jedes Ohr.

 

Eva: „Evantgarde ist völlig unhip und gerade deswegen sexy:

Wer mich kennt, weiß, dass ich eine Freundin von schrägen Tönen und Rhythmen bin,

mir Free Jazz oder die sogenannte neue Musik dennoch ferner liegen als irgendwas sonst.

Nein, ich habs gern melodisch, steh aber nun mal auf Fünf Achtel.

Ich liebe Überraschungen, wiege mich aber dennoch oft und gern ausgiebig im Walzerschritt.

Und bei alledem steht doch immer der Text im Mittelpunkt, ob auf englisch oder deutsch.

Und da gehts natürlich um was?

Oh Wunder, es geht um die Liebe!

Und das eigentlich immer!

Hat mich selbst überrascht, wo ich doch gelegentlich eine so böse Zunge habe!“

 

 

Musik und Text, Tasten und Gesang:

Eva Engelbach-Brüggemann

Gitarren: Jakob Perko

Bässe, Flöten, Gesang: Ramón Lazzaroni

Schlagzeug: Sören Wilrodt

Fotos: Ellen Coenders